Vom 25. bis 27. Januar ist es wieder soweit: Die Opti in München gibt den Startschuss für das kommende Jahr in der Augenoptik. Der ZVA ist wie gewohnt vor Ort und diesmal anzutreffen in Halle C4, Stand 520.

Die Vertreter des ZVA sowie der Landesinnungen und Landesinnungsverbände stehen den Messebesuchern am ZVA-Stand gerne Rede und Antwort zu den verschiedenen Verbandsaktivitäten, den Vorteilen einer Innungsmitgliedschaft und aktuellen Branchenthemen, wie etwa den Hürden und Ärgernissen in Verbindung mit der Krankenkassenabrechnung. Herzlich willkommen sind außerdem natürlich auch wieder alle Besucher, die hauptsächlich wegen der beliebten Poffertjes von „Henry“ am ZVA-Stand vorbeischauen.

Unweit des Standes können sich die Besucher des Opti-Forums zudem wie in den letzten Jahren auf eine ZVA-Podiumsdiskussion an jedem Messetag freuen. Hinzu kommen 2019 seitens des ZVA außerdem drei Fachvorträge, ebenfalls jeweils einer pro Messetag.

Folgende Vorträge und Podiumsdiskussionen präsentiert der ZVA diesmal im Opti-Forum:

Freitag, 25.01.2019 // 14:10 -14:55 Uhr // Podiumsdiskussion

Und jetzt die Werbung … braucht die Augenoptik auch ihre Piemont-Kirsche?

Jörg Bauer (Alcon Pharma Deutschland), Lutz Jurkat (Agentur Spotleit), Mirjam Rösch (Hoya Lens Deutschland), Sabine Siekmann (Wettbewerbszentrale) und ZVA-Präsident Thomas Truckenbrod sprechen mit Lars Wandke, ZVA-Abteilungsleiter Öffentlichkeitsarbeit und Marketing, über die Herausforderungen der Werbung in der Augenoptik.

Freitag, 25.01.2019 // 15:45 – 16:05 Uhr // Fachvortrag

Atropin & Co: Dürfen Optometristen Medikamente einsetzen?“

Wenn Mütter ihren Kindern die Augen weit tropfen dürfen – warum sollte dies Augenoptikern und Optometristen versagt sein? ZVA-Geschäftsführer Dr. Jan Wetzel beleuchtet die rechtliche Grenze zwischen Optometrie und Augenheilkunde.

Samstag, 26.01.2019 // 10:25 – 10:45 Uhr // Fachvortrag

Für den Durchblick: Zur aktuellen Situation mit den Krankenkassen

Seit Inkrafttreten des HHVG stehen die Krankenkassen wieder mit beiden Füßen in der Augenoptik. Der Vortrag von Sigrun Schmitz, ZVA-Abteilungsleiterin Betriebswirtschaft und Krankenkassen, liefert hierzu aktuelle Informationen, von der Präqualifizierung über die Festbetragsliste bis hin zu den aktuellen Versorgungsverträgen.

Samstag, 26.01.2019 // 13:50 – 14:30 Uhr // Podiumsdiskussion

Was die Jungen von den Alten unternehmerisch lernen können

Es gibt keine Ausbildung zum Unternehmer – wie lässt sich dieses Know-how also bewahren und auf die nächste Generation übertragen? ZVA-Vizepräsident Dieter Großewinkelmann, Thomas und Lucas Heimbach sowie Susan und Thomas Nosch berichten unter der Moderation von Petra Seinsche, ZVA-Abteilungsleiterin Betriebswirtschaft und Krankenkassen, wie sie diese Aufgabe gelöst haben und wann Fehler einfach selbst gemacht werden müssen.

Sonntag, 27.01.2019 // 10:25 – 10:45 Uhr // Fachvortrag

SEO für Augenoptiker: Wie Sie bei Google Ihren Mitbewerber hinter sich lassen

Um die Sichtbarkeit des Betriebs im Internet zu steigern und dort Kunden zu gewinnen, braucht es lokale Suchmaschinenoptimierung. Christoph Baum, ZVA-Experte für Suchmaschinenoptimierung, gibt eine Einführung sowie praktische Tipps, die jeder Augenoptiker selbst anwenden kann.

Sonntag, 27.01.2019 // 13:45 – 14:25 Uhr // Podiumsdiskussion

Wer ist schuld an der Reklamation? Die Industrie, der Kunde oder … Sie?

Bei Beanstandungen ist man als Augenoptiker schnell geneigt, auf das Produkt oder (insgeheim) auf den Kunden zu zeigen. Vielleicht aber muss zunächst vor der eigenen Türe gekehrt werden, um das Problem zu ergründen und unerwünschte Déjà-vus zu vermeiden. Dirk Schäfermeyer, ZVA-Abteilungsleiter Aus- und Fortbildung, spricht mit ZVA-Vizepräsident Christian Müller, Dr. Klaus Wehmeyer und weiteren Gästen über dieses wichtige Thema.



Augenoptiker- und Optometristenverband NRW
(Landesinnungsverband)
Ruhrallee 9
44139 Dortmund

Telefon 0231 55 22-100
Fax 0231 55 22-111
E-Mail info(at)aov-nrw.de ×