Es ist ein bisschen wie mit Tiefkühlkuchen. Selbstgebacken ist toll, aber manchmal hat man einfach keine Zeit, die Küche wird gerade renoviert oder die Prioritäten liegen schlicht und ergreifend woanders. Da ist Tiefkühlkuchen eine super Alternative – schmeckt auch gut, erleichtert das Leben und alle sind happy. Was hat das jetzt mit Augenoptik zu tun? Es gibt zahlreiche externe Serviceleistungen, die dem Augenoptiker das Leben erleichtern können. Auch wichtig: Zusatzgeschäftsoptionen – eine sinnvolle Ergänzung zu den eigenen Dienstleistungen. In dieser kleinen Beitragsreihe möchten wir ein paar dieser Angebote vorstellen.

Es gibt viele gute Angebote, die den Arbeitsalltag unterstützen und das Portfolio ergänzen können. Dazu gehören z.B. Kontaktlinsen-Abosysteme der Kontaktlinsenhersteller, Marketingunterstützung, Werkstattservices… aber auch die Möglichkeit, über Handelsware Zusatzverkäufe zu generieren.

 

„Der Optiker hat hierdurch die Möglichkeit, Zusatzverkäufe zur normalen Brille zu generieren und bietet gleichzeitig seinen Kunden ein neues emotionales Kauferlebnis.“ Anne Dickhardt, ANY DI

 

Es gibt verschiedene Gründe, warum es sinnvoll oder auch notwendig sein kann, Serviceleistungen in Anspruch zu nehmen und das eigene Angebot durch Handelswaren zu ergänzen: Kosteneinsparung, Konzentration auf andere Bereiche, Überlegungen bei Unternehmensgründung… Egal aus welchem Grund man sich dafür entscheidet, es kann sich durchaus positiv auf den Arbeitsalltag auswirken, da man dadurch mehr Zeit und Kapazitäten für das Kerngeschäft zur Verfügung hat; die Stammkundenpflege kann z.B. durch professionelle Abosysteme oder ein passgenaues Marketing unterstützt werden; Neukundengewinnung und Zusatzgeschäfte können angekurbelt werden.

Zusatzverkauf durch Handelsware

Der Verkauf von Handelswaren kann eine gute Ergänzung des Sortiments sein, denn über diese lassen sich Zusatzverkäufe generieren. Das eine oder andere Produkt ist dabei auch prädestiniert dafür, Kunden ins Geschäft zu ziehen. Präsentieren Sie beispielsweise ausgefallene, hochwertige Etuis oder spezielle, stylische Suncover in Ihrer Schaufensterdekoration, könnte dies durchaus eine gewisse Lockwirkung haben – nicht nur auf das weibliche Geschlecht. So beispielsweise die designpatentierten SunCover der Designerin Anne Dickhardt: Das innovative Brillencover ist das Signature-Piece der Marke ANY DI. Wir sprachen mit der Designerin über die Idee zu ihren SunCovern und darüber, warum Augenoptiker ein Auge darauf werfen sollten.

Optikernetz: Wie kamen Sie auf die Idee für Ihre SunCover?

Anne Dickhardt: Die Idee entstand aus meinen alltäglichen Erfahrungen. Mich störte dabei, dass ich für meine verschiedenen Brillen, die ich in meiner Handtasche verstaut hatte, immer ein anderes, nicht wirklich stylisches Brillenetui hatte. Dadurch war die Tasche immer viel zu schwer und man hatte die Brille nie griffbereit. Deshalb wollte ich ein Cover entwerfen, das dieses Alltagsproblem löst, indem es für jede Brillengröße und -form geeignet ist. Da dies eine absolute Innovation ist und es dies so auf dem Brillenmarkt noch nie gegeben hat, habe ich es umgehend als Patent anmelden lassen. Begonnen habe ich 2015 dann mit drei klassischen Monofarben. Nachdem es schon nach kurzer Zeit ein absoluter Verkaufsschlager in der Optikbranche war, gibt es heute schon über 70 SunCover Designs, die die unterschiedlichen Geschmäcker von über 30 Ländern dieser Welt abdecken.

Optikernetz: Was sind die Benefits für den Kunden? Was ist das Besondere an Ihren SunCovern?

Anne Dickhardt: Unsere SunCover weisen nicht nur ein elegantes Design auf, sondern sind auch funktional: Jedes Brillengestell – egal ob Lese- oder Sonnenbrille, ob rund oder eckig – findet darin ihren Platz. Mit dem Leather Hanger kann es zudem an jede Tasche oder auch Gürtel geklippt werden und ist somit immer schnell griffbereit.

Auch die Verarbeitung erfüllt unsere hohen Standards: Das Innenfutter ist aus Mikrofaser, wodurch die Brillengläser stets gut geschützt sind und von Staub und Unreinheiten befreit und von Kratzern bewahrt werden.

Optikernetz: Inwiefern kann der Augenoptiker von Ihrem Angebot profitieren?

Anne Dickhardt: Normalerweise ist das Brillenetui ein kostenloses Geschenk zu jeder verkauften Brille und hatte lediglich die Funktion, die Brille zu schützen. Mit dem ANY DI SunCover haben wir es geschafft, zusätzlich zur Funktion auch ein modisches Accessoire zu kreieren. Nicht nur praktisch, sondern auch ein absoluter Eye-Catcher für jede Handtasche. Der Optiker hat hierdurch die Möglichkeit, Zusatzverkäufe zur normalen Brille zu generieren und bietet gleichzeitig seinen Kunden ein neues emotionales Kauferlebnis.

Optikernetz: Kann jeder Augenoptiker Ihre Leistungen in Anspruch nehmen?

Anne Dickhardt: Je nach Vorstellungen und Storekonzept bieten wir jedem Augenoptiker eine individuelle Beratung und finden eine bestmögliche Zusammenarbeit. Durch unsere diversen Produkte können wir ein vielfältiges und besonderes Sortiment jedem Optiker bieten.

Optikernetz: Vielen Dank für das Interview!

 



Augenoptiker- und Optometristenverband NRW
(Landesinnungsverband)
Ruhrallee 9
44139 Dortmund

Telefon 0231 55 22-100
Fax 0231 55 22-111
E-Mail info(at)aov-nrw.de ×